iOS 5.1.1 verrät FaceTime-Nutzung über das Mobilfunknetz

FaceTime, Apple’s Skype-Konkurrent wollte irgendwie nicht so richtig einschlagen. Als man dann auch noch auf der Präsentation verkündete der Dienst sei nur über WLAN nutzbar, war er endgültig abserviert. Das will Apple anscheinend jetzt ändern und testet wohl die Nutzung über das Mobilfunknetz. So erscheint eine Warnmeldung, wenn man während eines Anrufes 3G deaktivieren will, dass der FaceTime-Anruf eventuell beendet werden könnte. Eine Meldung, die nur Sinn machen würde, wenn die Video-Telefonie auch über 3G funktionieren würde.

FaceTime ist seit 2010 verfügbar und ermöglicht euch das kostenlose Video-telefonieren über einen WLAN-Hotspot zu anderen iOS-Geräten und zum Mac. Nache eigenen Angaben befinde sich Apple in den Verhandlungen mit den Providern, um die Option über das mobile Netz anbieten zu können. Wie von den globalen Konzernen nicht anders erwartet, lehnen diese das natürlich erst einmal kategorisch ab.

[Quelle | Bild]