iOS

12 iMessage-Fakten für iOS-Nutzer: Dateien, Gruppen-Chats, Limits und mehr

iMessage, Apple’s hauseigenes Nachrichten-Protokoll, ist seit iOS 5 mit an Bord. Hat der Chat-Partner auch ein iOS-Gerät werden die Nachrichten kostenlos über den Apple-Server versendet und nicht mehr als kostenpflichtige SMS-abgerechnet. Ist das der Fall verwandeln sich die Sprechblasen von Grün zu Blau. Unten findet ihr dazu weitere 12 interessante Fakten über den Nachrichten-Dienst, die als man als Apple-User im Hinterkopf haben sollte.

Kompletten Artikel lesen »

iOS-Safari für 64% der mobilen Seitenzugriffe verantwortlich

Android-Geräte verkaufen sich immer besser und man könnte meinen, dass das Google-Betriebsystem längst für den meisten mobilen Traffic verantwortlich – weit gefehlt. Der mobile Safari-Browser auf iOS ist für 64% der Zugriffe verantwortlich.

Kompletten Artikel lesen »

Erinnerungen, Notizen und mehr: iCloud.com mit neuen Funktionen

Wie wir berichteten hat Apple bereits vor Monaten neue Funktionen für iCloud.com getestet. Jetzt sind sie auch für alle Benutzer verfügbar.

Kompletten Artikel lesen »

Als Vorbereitung auf den Release: iOS 6 Golden Master veröffentlicht

Eine kleine Info am Rand: Apple hat gestern Abend die iOS 6 GM für alle Entwickler bereitgestellt. Das erste neue Feature: Die Panorma-Funktion. Sie wurde 2011 schon einmal gesichtet – damals konnte man sie via Jailbreak-Tweak aktivieren –  verschwand dann allerdings wieder. Jetzt kehrt sie als offizielles Feature zurück. Alle nicht-Entwickler müssen sich bis zum 19. Oktober gedulden.

 

Special Event 2012: iOS 6 kommt am 19. September

Das iPhone 5 kann ab dem 14. September vorbestellt werden. Der offizielle Verkaufsstart beginnt am 21. September. iOS 6 wird offiziell am 19. September zum Download freigegeben – wer bis dahin nicht warten kann, kann sich auf der Vorschau-Seite von iOS 6, die Apple aktualisiert hat, umsehen.

Nur noch zehn Tage müssen vergehen, bis Apple die sechste Version des iPhone-Betriebssystem iOS veröffentlicht. Mit nur vier Betaversionen gehört das neue iPhone Betriebssystem zu den vergleichsweise wenig getesteten Updates. Allein iOS 5 wurde in acht Testversionen über 120 Tage lang an die Entwickler-Community verteilt. iOS 6 hingegen wurde am 11. Juni vorgestellt und erwartet uns nun bereits knapp drei Monate später.

Kompletten Artikel lesen »

Offizielle Youtube-App veröffentlicht – vorerst nur in den USA erhältlich

Nach etwas mehr als einem Monat hat Google die offizielle neue Youtube-App (App Store) veröffentlicht. Vor etwa 4 Wochen entfernte Apple die, bis dahin intrigierte Youtube-App aus der vierten iOS 6 Beta. Die damalige Begründung seitens Apple:

Our license to include the YouTube app in iOS has ended, customers can use YouTube in the Safari browser and Google is working on a new YouTube app to be on the App Store.

Mit iOS 6 will sich Apple noch mehr von anderen Diensten abschotten. So wird Google Maps durch Apples eigene Karten-App ersetzt. Wir spekulieren darauf, dass die Aktien und Wetter sich auch nicht mehr lange halten werden, hier könnte die Lizenz allerdings noch etwas länger laufen.

Kompletten Artikel lesen »

iOS 6: Wecker spielt jetzt auch Musik

Eine Funktion, die schon seit längerem auf iOS fehlt, ist die Möglichkeit, eigene Lieder als Wecktöne oder Klingeltöne zu verwenden. Ich erinnere mich noch an die zahlreichen Blog-Einträge und Kommentare, in der spekuliert wurde, ob Apple nicht hier auch noch Geld machen will. Am lästigsten war jedoch die zeitliche Begrenzung von 30 Sekunden. Ich weiß zwar nicht warum Apple bis iOS6 gewartet hat, aber endlich kann man die eigenen Lieder abspielen lassen. Zudem hört es nicht nach 30 Sekunden auf, sondern spielt das Lied auch wirklich komplett ab. Das iPad ist von dieser Neuerung übrigens eingeschlossen, ab iOS 6 gibt es auch hier eine Uhr-Applikation.

 

iOS 6: Apple veröffentlicht dritte Beta

Montag. Eigentlich eine Woche zu spät. Vor 3 Wochen machten wir schon die Vorhersage, dass Apple die Beta-Versionen im 2-Wochen Rhythmus veröffentlicht, wie es bei den bisherigen Vorabversionen war. Naja, immerhin bei Montag sind sie geblieben. Jetzt ist also nach 21 Tagen da, die dritte iOS 6 Beta.

Registrierte Entwickler können Version 3 entweder direkt im Gerät mit OTA laden oder über iTunes. Aktuell wird noch “iOS 6 Beta 2″ angezeigt, dass dürfte allerdings ein einfacher Schreibfehler sein. Die Downloads gibt’s natürlich auch auf developer.apple.com.

Alle wichtigen Info’s haben wir hier zusammengetragen. Sollten wir etwas interessantes in der Vorabversion finden melden wie uns noch einmal, gerne könnt ihr uns auch Tipps in den Kommentaren hinterlassen.

iOS 6: Landes- und Regionspezifische Push-Mitteilungen im Notfall

Vor 30 Jahren waren Radio und Fernsehen das Beste um möglichst viele Menschen zu erreichen, heute wird dieser Rang langsam von Handys und Computern abgelaufen. Flutwarnungen sollten deshalb auch nicht mehr über den lokalen Radiosender verbreitet werden. Ein logischer nächster Schritt: Ein System zur Verteilung der Warnungen über iOS. Eine Funktion, die Apple mit iOS 6 in den USA offiziell unterstützen wird und “Commercial Mobile Alert System“-Mitteilungen direkt auf das iPhone pusht.

Der Standard, der bereits jetzt von den Mobilfunk-Anbietern unterstützt wird, unterscheidet drei Kategorien:

  • Direkt vom Präsidenten ausgegeben Meldungen, wie etwa “9/11”
  • Unwetter und Flut-Warnungen, wie etwa der Hurricane Katarina in New Orleans
  • Sogenannte “Amber Alerts”, mit denen vermisste Kinder gefunden werden sollen

Bislang wurden die Meldungen über SMS an ausgewählte Funkzellen ausgeliefert. Mit iOS 6 stellt Apple den Behörden eine Schnittstelle zur Verfügung, die Kurzmitteilungen direkt per Push an die betroffenen iPhone-Nutzer zu senden.

*Referral-Link (?)
Impressum